Effektive Datennutzung – wo steht Ihr Unternehmen?

Im zweiten Teil unserer Serie «Data-to-Value» stellen wir unsere vordefinierten Daten-Nutzungsgrade vor. Diese helfen, die Ausgangslage Ihres Unternehmens zu bestimmen. Anfänger, Lehrling, Geselle oder Meister - wo stehen Sie?

Die Einordnung Ihres Unternehmens ist wichtig, damit die Datentransformation effizient umgesetzt werden kann. Die Unterscheidung in vier Kategorien schafft Übersicht über die Ausgangslage und dient als Grundlage für die Roadmap - den Umsetzungsplan zum Erfolg.

Zudem wird Klarheit über das Zielbild der zukünftigen Datennutzung geschaffen, was den gemeinsamen Sinn stärkt und den Fokus auf dem Weg zur Zielerreichung sicherstellt.

Die vier Nutzungsgrade der Daten im Unternehmen

Wir unterteilen die verschiedenen Einstiegsstufen bei der Datennutzung in vier Kategorien: Anfänger, Lehrling, Geselle, Meister. Anhand der nachfolgenden Merkmale können Sie erkennen, wo Ihr Unternehmen heute steht.

 

Nutzungsgrad 1: Daten-Anfänger

► Ihr Unternehmen bewirtschaftet Daten in Silos und kann diese bestenfalls rückblickend und mit viel Aufwand erschließen.

Für die drei Steuerungsebenen Datenstrategie, Informations-Governance und System-Architektur bedeutet dies:

  • Der Wert von Daten wurde nicht erkannt und Daten werden als anstrengend wahrgenommen.
  • Es gibt keine ausdrücklichen Rollen, Aufgaben oder Zuständigkeit für die Datenbewirtschaftung.
  • Es existiert eine Abteilungs-Excel, also individuelle Datenverarbeitungen und dezentrale Systeme.

 

Nutzungsgrad 2: Daten-Lehrling

► Ihr Unternehmen verknüpft Daten wenn überhaupt nur teilweise und macht diese nur in ausgewählten Fällen für geschäftliche Zwecke nutzbar.

Für die drei Steuerungsebenen bedeutet dies:

  • Die Wertschöpfung aus Daten ist verstanden.
  • Datenzuständigkeiten sind punktuell verankert.
  • Es gibt ein integriertes Data Warehouse.

 

Nutzungsgrad 3: Daten-Geselle

►Ihr Unternehmen bewirtschafteten Daten aktiv und wertvolle Daten-Nuggets sind regelmäßig auffindbar.

Für die drei Steuerungsebenen bedeutet dies:

  • Daten sind systematisch erschlossen und tragen zur Ergebnisoptimierung bei.
  • Eine Datenverantwortung ist unternehmensweit sichtbar.
  • Es liegen Big Data Strukturen mit automatisiertem Management der Systemarchitektur vor.

 

Nutzungsgrad 4: Daten-Meister

In Ihrem Unternehmen sind Daten umfassend automatisiert und im Self Service für geschäftliche Nutzer verfügbar.

Für die drei Steuerungsebenen bedeutet dies:

  • Daten sind wesentlicher Treiber des Geschäftserfolgs.
  • Die Datenverantwortung wird unternehmensweit gelebt.
  • Es liegt ein durchgängig dynamisiertes Architektur-Demand-Management vor.

 

Konnten Sie sich einordnen?

Erfahren Sie, wie Sie durch die Synchronisation von geschäftlicher, operativer und technischer Steuerungsebene zum Daten-Meister werden ► Die 3 Steuerungsebenen für eine erfolgreiche Datentransformation

 

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Datenprojekt.

Jetzt kontaktieren->

 

Die Autoren

Johanna

Johanna

Laurenz

Laurenz

Nora

Nora