COVID-19 Business Continuity: Arbeiten in virtuellen Teams

Der Ausbruch des COVID-19 fordert virtuelle Teams, um die Geschäfts-/Projektkontinuität trotz Mitarbeiterschutz zu realisieren. Virtuelle Teams funktionieren dabei nicht per se: Wichtige Voraussetzungen müssen geschaffen werden.

Risiken und Herausausforderungen, die zu meistern sind

  • keine direkte Kommunikation: Teammitglieder fühlen sich schneller isoliert, Vertrauenskrisen und unbemerkte Konfliktsituationen können entstehen, soziale Isolation erschwert die Teamarbeit
  • koordinativer Aufwand: Unklare Strukturen, Prozesse, Verantwortlichkeiten und Rollen, erhöhter Kommunikationsbedarf, langsame Reaktionszeiten, fehlende Transparenz über aktuelle Entwicklungen und Projektstatus
  • technologische Herausforderungen: Technik muss zuverlässig funktionieren, Auswahl geeigneter Tools und Datenaustauschmöglichkeiten, Gewährleistung der IT-Sicherheit

Als Hilfsmittel, um die Herausforderungen zu bewältigen bieten wir eine praxistaugliche Beratungsunterlage, die mit Übersichten und Praxisbeispielen die Umstellung auf virtuelle Teams erleichtert.

Unsere Lösungsansätze gliedern sich in folgende Teilbereiche:

  • Chancen und Risiken der virtuellen Teams
  • Voraussetzungen für das erfolgreiche Zusammenarbeiten der virtuellen Teams inkl. Handlungsempfehlungen
  • Eine Übersicht der Collaboration-Tools inkl. Vor- und Nachteile
  • 3 Best Practices von Grossprojekten, die den Umstieg auf die virtuelle Zusammenarbeit geschafft haben

Laden Sie sich die Unterlage kostenlos herunter und schaffen Sie den erfolgreichen Umstieg auf die virtuelle Zusammenarbeit.

 

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Unternehmen oder Ihren Namen verraten – dann können wir Ihnen später weitere für Sie interessante Infos zusenden.