Data Thinking

„Daten sind schön, machen aber viel Arbeit“

Im 21. Jahrhundert wird die Beherrschung von Daten zum entscheidenden Faktor für den Unternehmenserfolg. Die Datentransformation von Unternehmen hat dabei ein Ziel: mit dem eigenen Datenschatz Wert zu generieren sowie Wettbewerbsvorteile in From von besseren Kundenbeziehungen, innovativeren Produkten und Services oder einer Steigerung der internen Effizienz erzielen. Data Thinking als Konzept hilft, dies zu realisieren.

Welche Prinzipien hat Data Thinking?

… ist das datenfokussierte Erschließen neuer Geschäftspotenziale

… ist klar strukturiert und bietet für jeden Arbeitsschritt die passenden Werkzeuge

… ist iterativ, agil und liefert messbare Ergebnisse

Wie werde ich vom Datenanfänger zum Datenmeister?

Viele Dateninitiativen scheitern – an geschäftlichen, operativen und technischen Hindernissen. Datentransformation gelingt, wenn die geschäftliche, die operative und die technische Steuerung Hand in Hand gehen. Unser ‚Data-to-Value‘ Ansatz ist das mm1 Leistungsversprechen für Ihre Datentransformation und hilft sichtbaren Nutzen zu generieren, nachhaltige Datenprozesse zu integrieren und Rechtssicherheit (DSGVO) sicherzustellen.

Mehr zum Thema Data-to-Value: Wie wird Ihre Dateninitiative zum Erfolg?

 

Relevante Methoden

Design Thinking

Vom Nutzerbedürfnis zum Prototypen. Die gesamtheitliche Innovationsmethode Design Thinking

[Methoden-Poster] Data to Value

Data-to-Value nach mm1 unterstützt Unternehmen erfolgreich auf dem Weg vom Daten-Anfänger zum Daten-Meister. Um herauszufinden wo Sie stehen, fordern Sie hier gleich unser Methoden-Poster an!

 

Wir haben bereits zahlreiche Data Thinking Projekte erfolgreich begleitet:

Wollen Sie sich zum Thema Data Thinking austauschen?

Sebastian Reiss,
Manager

Sebastian Reiss,
Manager

Johanna Marger,
Senior Consultant

Johanna Marger,
Senior Consultant

Laurenz Kirchner,
Geschäftsführender Partner

Laurenz Kirchner,
Geschäftsführender Partner

Laurenz ist seit 2010 bei mm1 und hat vorher als Berater bei McKinsey und in der Kreativwirtschaft gearbeitet. Seit seinem Architekturstudium ist Laurenz überzeugter Design Thinker. Er ist begeistert von den Möglichkeiten durch das Internet der Dinge, füllt seinen Kühlschrank aber gerne noch selbst auf.

Laurenz hat Abschlüsse als Diplom-Ingenieur (TU München), als Ms Arch (SCIARc Los Angeles), sowie als MBA (IMD Lausanne).