Digital Products

Ob bei Dienstleistungen, in der Automobilbranche oder bei der Wartung von Werkzeugmaschinen: In der digital vernetzten Welt steigen die Ansprüche an das Angebotene. Erlösmodelle verändern sich, digitale Plattformen gewinnen an Bedeutung. Gut durchdachte Wertversprechen, reibungslos funktionierende Services und skalierbare Lösungen setzen sich durch. Gelungene User Experience, angemessener Automatisierungsgrad und sinnvolles Bezahlmodell sind gleichrangige Erfolgsfaktoren für digitale Angebote.

Connected Business Champions machen erfolgreiche digitale Angebote. Doch diese Erfolge entstehen nicht über Nacht.

  • Wir helfen unseren Klienten dabei, mit neuen digitalen Angeboten ihre Wachstumsziele zu erreichen.
  • Wir konzipieren nutzerzentrierte Anwendungen und begleiten erfolgreich deren Markteinführung und Skalierung.
  • Wir analysieren bestehende Angebote und passen diese an die Bedingungen der digitalen Welt an.
  • Wir entwickeln und verbessern Geschäftsmodelle.
  • Wir setzen konsequent zeitgemäße Methoden wie Design Thinking, Lean Startup, Agile@Scale zur Angebotsentwicklung ein.

Wir haben bereits zahlreiche Digital Products Projekte erfolgreich begleitet:

Wollen Sie sich zum Thema Digital Products austauschen?

Aktuelles von mm1 zum Thema Digital Products

Governance für kooperative Produktentwicklung

Kooperationen von Unternehmen können ein erfolgversprechender Ansatz sein innovative Produkte und Geschäftsmodelle, insbesondere im heutigen Wettbewerbsumfeld, zu realisieren. Was dabei seitens Governance beachtet werden muss, zeigen Prof. Dr. Markus Büch, Marc Lamhofer und Volker Scholz auf.

 

Relevante Methoden

Design Thinking

Vom Nutzerbedürfnis zum Prototypen. Die gesamtheitliche Innovationsmethode Design Thinking

Lean Startup

Mit Lean Startup zur schlanken und kundenzentrischen Produktentwicklung

Unser Newsletter

Das Neueste von mm1 aus Deutschland und der Schweiz und aus der Welt des Connected Business.

Newsletter abonnieren