OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MDAX 60 Startup- und Innovationsmonitor: mm1 präsentiert umfassende Übersicht

Die mm1 DAX 30-Studie hat bereits gezeigt, dass zahlreiche Startup- und Innovationsprogramme existieren. In einer neuen Studie haben wir nun untersucht, welche der 60 MDAX-Unternehmen, die nach den DAX 30 die größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland darstellen, derartige Programme aufgesetzt haben. Dazu wurden die verfügbaren Geschäftsberichte der MDAX-Unternehmen (Stand: Juli 2019) untersucht und zusätzlich umfangreiche Internetrecherche betrieben.

Nur 27 der 60 MDAX-Unternehmen bieten Startup- und Innovationsprogramme

Nur knapp die Hälfte der MDAX-Unternehmen bieten Startup- und Innovationsprogramme, die sich extern ausrichten. Zum Vergleich: Bei DAX Unternehmen liegt diese Quote bei 90%. Zwar gibt es im MDAX weitere themenverwandte Aktionen wie interne Ideenwettbewerbe (bspw. Fly Your Ideas von Airbus) oder die Digitalisierungsplattform Open Space von Schaeffler. An Initiativen, die sich auf die Einbeziehung externer Startups und Innovationsaktivitäten richten, finden sich allerdings nur 44 Programme im MDAX. Diese Programme sind aufgeteilt in 9 Inkubatoren, 15 Venture Capital Programme und 20 Acceleratoren.

Im Vergleich zu den 30 DAX-Unternehmen bietet das MDAX-Portfolio eine größere Spannbreite an älteren und jungen Unternehmen. Mit innogy (2016), Delivery Hero (2011), Zalando (2011) oder Rocket Internet (2007) beinhaltet der MDAX Teilnehmer, die oftmals selber noch als Startup bezeichnet werden oder die entsprechenden Eigenschaften aufweisen. Explizite Startup- und Innovationsprogramme mögen für diese Unternehmen (noch) weniger relevant sein. Über alle Unternehmen hinweg betrachtet, besteht im Vergleich zu den DAX30 trotzdem Nachholbedarf in Sachen Startup- und Innovationsprogrammen. Rocket Internet sowie United Internet stellen hier eine Ausnahme dar und bieten Startups diese Möglichkeit als Teil des Kerngeschäfts.

Die Grafik zu den MDAX 60 sowie DAX 30 Startup- und Innovationsprogrammen steht kostenlos zum Download hier zur Verfügung.

Passend zur zügigen Umsetzung von Geschäftsideen können Sie das mm1 Lean Startup Poster, das mm1 Corporate Lean Startup Poster sowie das mm1 Design Thinking Poster kostenlos anfordern.

Luft nach oben!

Die Anzahl der Startup- und Innovationsprogramme lassen keine direkten Rückschlüsse auf Innovationsstärke oder Innovationserfolg der Unternehmen zu. Zum Beispiel kann ein exzellent betriebenes Programm durchaus wertvoller sein als drei Programme, die nicht gut umgesetzt sind. Allerdings zeigt die Zahl von 55% der MDAX-Unternehmen ohne Programm, dass noch Luft nach oben besteht.

Bei Fragen dazu steht Ihnen Herr Dr. Jens Lehnen gerne unter j.lehnen(at)mm1.de zur Verfügung.

Die Grafik zu den MDAX 60 Startup- und Innovationsprogrammen können Sie hier kostenlos anfordern.

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Unternehmen oder Ihren Namen verraten – dann können wir Ihnen später weitere für Sie interessante Infos zusenden.